Suchen

Durethan BKV25H2.0 901510

  _Mehr Infos 
  _Datenblatt ISO (PDF) 

 

Datenblatt

PA 6, 25 % Glasfasern, Spritzguss, wärmestabilisiert
 
ISO Formmassenbezeichnung:  ISO 16396-PA 6,GF25,GHR,S14-080
EigenschaftPrüfbedingungEinheitNormRichtwert
 spritzfrischkonditioniert
Rheologische Eigenschaften
Verarbeitungsschwindung, parallel150x105x3; 280 °C / WZ 80 °C; 500 bar%i.A. ISO 25770.21
Verarbeitungsschwindung, senkrecht150x105x3; 280 °C / WZ 80 °C; 500 bar%i.A. ISO 25770.88
Nachschwindung, parallel150x105x3; 120 °C; 4 h%i.A. ISO 25770.04
Nachschwindung, senkrecht150x105x3; 120 °C; 4 h%i.A. ISO 25770.14

Mechanische Eigenschaften (23 °C/50 % r. F.)
CZug-Modul1 mm/minMPaISO 527-1,-284005100
CBruchspannung5 mm/minMPaISO 527-1,-216090
CBruchdehnung5 mm/min%ISO 527-1,-23.06.0
CCharpy-Schlagzähigkeit23 °CkJ/m²ISO 179-1eU6080
CCharpy-Schlagzähigkeit-30 °CkJ/m²ISO 179-1eU4545
CCharpy-Kerbschlagzähigkeit23 °CkJ/m²ISO 179-1eA< 1010
CCharpy-Kerbschlagzähigkeit-30 °CkJ/m²ISO 179-1eA< 10< 10
Charpy-Kerbschlagzähigkeit-40 °CkJ/m²ISO 179-1eA< 10< 10
Izod-Kerbschlagzähigkeit-30 °CkJ/m²ISO 180-1A< 10< 10
Izod-Kerbschlagzähigkeit-40 °CkJ/m²ISO 180-1A< 10< 10
Biege-Modul2 mm/minMPaISO 178-A72004200
Biegefestigkeit2 mm/minMPaISO 178-A250145
Randfaserdehnung bei Höchstkraft2 mm/min%ISO 178-A5.06.0
3.5 % - Biegespannung2 mm/minMPaISO 178-A230120

Thermische Eigenschaften
CSchmelztemperatur10 °C/min°CISO 11357-1,-3222
CFormbeständigkeitstemperatur1.80 MPa°CISO 75-1,-2200
CFormbeständigkeitstemperatur 0.45 MPa°CISO 75-1,-2215
CBrennverhalten UL 941.5 mmKlasseUL 94HB
CBrennverhalten UL 940.75 mmKlasseUL 94HB

Sonstige Eigenschaften (23 °C)
CDichtekg/m³ISO 11831320

Herstellbedingungen für Probekörper
CSpritzgießen-Massetemperatur°CISO 294280
CSpritzgießen-Werkzeugtemperatur°CISO 29480

Verarbeitungsempfehlungen
Trocknungstemperatur Trockenlufttrockner°C -80
Trocknungszeit Trockenlufttrocknerh -2-6
Restfeuchtigkeit%nach Karl Fischer 0.03-0.12
Massetemperatur (Tmin - Tmax)°C -270-290
Werkzeugtemperatur°C -80-120
CDiese Eigenschaftsmerkmale sind Bestandteil der Kunststoffdatenbank CAMPUS und basieren auf dem international festgelegten Katalog von Grunddaten für Kunststoffe ISO 10350.
Haftungsausschluss
Haftungsklausel für Handelsprodukte
Die vorstehenden Informationen und unsere anwendungstechnische Beratung in Wort, Schrift und durch Versuche erfolgen nach bestem Wissen, gelten jedoch nur als unverbindliche Hinweise, auch in Bezug auf etwaige Schutzrechte Dritter. Die Beratung befreit Sie nicht von einer eigenen Prüfung unserer aktuellen Beratungshinweise insbesondere unserer Sicherheitsdatenblätter und technischen Informationen und unserer Produkte im Hinblick auf ihre Eignung für die beabsichtigten Verfahren und Zwecke. Anwendung, Verwendung und Verarbeitung unserer Produkte und der aufgrund unserer anwendungstechnischen Beratung von Ihnen hergestellten Produkte erfolgen außerhalb unserer Kontrollmöglichkeiten und liegen daher ausschließlich in Ihrem Verantwortungsbereich. Der Verkauf unserer Produkte erfolgt nach Maßgabe unserer jeweils aktuellen Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen.
Prüfwerte
Die angegebenen Werte wurden, wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, an genormten Prüfkörpern bei Raumtemperatur ermittelt. Die Angaben sind als Richtwerte anzusehen, nicht aber als verbindliche Mindestwerte. Bitte beachten Sie, dass die Eigenschaften durch die Werkzeuggestaltung, die Verarbeitungsbedingungen und durch die Einfärbung unter Umständen erheblich beeinflusst werden können.
Verarbeitungshinweise
Bei der Verarbeitung können unter den empfohlenen Verarbeitungsbedingungen geringe Mengen Spaltprodukte abgegeben werden. Gemäß Sicherheitsdatenblatt ist die Einhaltung der angegebenen Arbeitsplatzgrenzwerte durch ausreichende Absaugung und Belüftung am Arbeitsplatz sicherzustellen, um Gesundheit und Wohlbefinden der Maschinenbediener nicht zu beeinträchtigen. Die vorgeschriebenen Verarbeitungstemperaturen dürfen nicht wesentlich überschritten werden, um eine stärkere partielle Zersetzung des Polymeren und Abspaltung von flüchtigen Zersetzungsprodukten zu vermeiden. Da überhöhte Temperaturen meist auf Bedienfehler oder Störungen in den Heizsystemen zurückzuführen sind, ist diesbezüglich besondere Sorgfalt und Kontrolle notwendig.
Konditionierung
Konditionierung in Anlehnung an ISO 1110 (70 °C; 62 % r. F.)
LANXESS DEUTSCHLAND GMBH | D-50569 KÖLN
Datum: 01.05.2019